Allgemein

Ein Tag in Hamburg

Am Samstag waren mein Freund und ich in Hamburg. Da Pablos Semesterticket nur für Strecken gilt, die durch Bremen führen, sind wir einen kleinen Umweg von Hannover über Bremen nach Hamburg gefahren. Eine Fahr dauerte deshalb fast 3,5 Stunden. Auf dem Hinweg nach Bremen wurde zudem der erste Wagen des Zuges geräumt um Platz für 50 Fußballfans samt 25 Polizisten zu machen, die in Bremen zusteigen sollten. Zum Glück mussten wir in Bremen umsteigen.

In Hamburg waren wir – nach einem Zwischenstopp bei Mäcces – im Dungeon. Von der Idee her hat mit der Dungeon gut gefallen, allerdings mussten wir 1,5 Stunden warten, bis wir endlich drin waren. Das war bei der Kälte doch schon recht unangenehm. Im Dungeon werden grausige historische Geschichten der Stadt Hamburg gezeigt, wie eine verheerende Feuersbrunst, die Pest, die Inquisition oder die Hinrichtung von Störtebeker. Jede Geschichte wird von einem Schauspieler untermalt. Leider wird dabei historisch nicht sehr ins Detail gegangen, wirklich unheimlich ist das ganze auch nicht. Gut gefallen haben mir die beiden kleinen Fahrgeschäfte am Ende der Tour – eine Geister-Wasserbahn und ein kurzer freier Fall. Insgesamt fand ich den Dungeon schon unterhaltsam, hätte aber mehr erwartet. Ich bin froh, dass wir eine Jahreskarte für die Merlin Attraktionen haben, ansonsten wären mir die 20 Euro Eintritt p.P. zu viel gewesen.

Anschließend sind wir noch mit einer Fähre über die Elbe geschippert. Das ist deutlich günstiger als eine Hafenrundfahrt, da die Fähren Teil des öffentlichen Nahverkehrsnetzes in Hamburg sind. Auf dem Rückweg war es schon dunkel und der Anblick des Elbufers bei Nacht war wirklich schön.

Mir hat der Tagesausflug wirklich gut gefallen, auch wenn ich nach der Rückreise mit der Bahn wirklich müde war.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

2 Comments

  • Antworten verhexteswesen 29. Februar 2012 at 19:00

    Wir waren Samstag auch in Hamburg. Allerdings haben wir uns die Modelleisenbahnen angeschaut :) Das Dungeon in Hamburg kenne ich noch nicht. In London hat es mir ganz gut gefallen.

  • Antworten Caromite 29. Februar 2012 at 19:59

    Das ist ja lustig :) Wer weiß, dann haben wir uns vielleicht sogar gesehen, immerhin standen wir echt lange vor dem Dungeon herum^^ Das Miniaturwunderland ist toll, da wollen wir auch nochmal hin. Wir waren vor 1,5 Jahren schonmal da, haben aber nicht alles geschafft.

  • Schreibe eine Antwort