Anleitungen

Eigene Schriftart kostenlos im Web erstellen

Heute bin ich auf eine schöne Seite im Internet gestoßen, auf der man selber eine Schriftart erstellen kann. Interessant für alle, die sich mal wieder kreativ am PC austoben möchten oder eine eigene, ganz individuelle Schriftart haben möchten.

Die Seite nennt sich FontStruct.

Und so geht´s:

Nachdem man sich auf der Seite registriert hat und dem Link in der Bestätigungsmail gefolgt ist, kann man sich einloggen. Über den Button “Create new FontStruction” kann man nun eine Schrift erstellen. Als erstes muss man seiner Schrift einen Namen geben. Keine Sorge, wenn euch noch kein passender einfällt, den Namen kann man später noch ändern. Hat sich ein Name gefunden, landet man im Fonteditor. Da dieser für manche vielleicht recht komplex wirkt, habe ich hier mal alles ausführlich erklärt.

fontstruct-uebersicht

In der Mitte ist eure Arbeitsfläche, hier malt ihr euren Buchstaben. Dabei solltet ihr euch an den blauen Linien orientieren, die linke Linie zeigt an, wo der Buchstabe beginnen sollte, dabei wird zum vorhergehenden Buchstaben automatisch 1 Kästchen Platz gelassen. Die untere Linie ist wie eine Linie auf eurem Schreibpapier, die meisten Buchstaben sollten direkt darüber liegen, einige, wie zum Beispiel ‘g’, ‘p’ oder ‘j’ dürfen auch weiter nach unten reichen.

1 – Optionen

fontstruct-1

Mit “Save” könnt ihr eure Schrift speichern, wenn ihr fertig seid oder später daran weiterarbeiten möchtet. Eure fertige Schrift könnt ihr mithilfe des “Download”-Buttons herunterladen, um sie auf eurem PC zu verwenden. Mit einem Klick auf “Preview” kommt ihr in den Vorschau-Modus. Um diesen wieder zu verlassen, müsst ihr dort auf “Go Back” klicken. Unter ”Advanced” könnt ihr mit einem Klick auf “Edit” Schritte rückgängig machen oder wiederholen, oder Bildbereiche ausschneiden und einfügen. Mit einem Klick auf “View” könnt ihr die Ansicht wechseln.

2 – Die Bausteine

fontstruct-2

In diesem Bereich könnt ihr die verschiedenen Bausteine auswählen, aus denen ihr eure Schrift zusammensetzen könnt. Im unteren Bereich seht ihr alle insgesamt vorhandenen Bausteine, im oberen Teil werden euch nur bereits verwendete Teile angezeigt.

3 – Buchstaben-Navigation

3a – Aktueller Buchstabe

fontstruct-3a

Hier wird euch der Buchstabe angezeigt, den ihr aktuell bearbeitet. Mithilfe der gelben Pfeile könnt ihr zum nächsten Buchstaben oder zum vorhergehenden springen.

3b – Buchstaben Übersicht

fontstruct-3b

Alle Buchstaben, die ihr in eurer Schrift verwenden könnt, werden euch hier angezeigt. Wie ihr weitere Zeichen in eure Schrift aufnehmen könnt (z.B. Umlaute) lest ihr unter 6. Zur besseren Übersicht sind alle Buchstaben, die ihr bereits erstellt habt, dunkelgrau unterlegt.

4 – Werkzeuge

fontstruct-4

In dieser Box könnt ihr alle euch zu Verfügung stehenden Werkzeuge auswählen. Mit einem Klick auf “Draw” könnt ihr mit Bausteinen in eurer Arbeitsfläche zeichnen. Dieses Werkzeug ist standartmäßig ausgewählt. Mit dem Radiergummi “Erase” könnt ihr vorhandene Bausteine löschen, wenn euch etwas nicht gefällt. Mithilfe von “Draw a Rectangle” könnt ihr ein Rechteck mit der Maus aufspannen, dass mit dem gewählten Bausteinen gefüllt wird. Ein Klick auf “Select …” lässt euch einen rechteckigen Ausschnitt wählen, den ihr dann verschieben könnt. Mit einem Klick auf “Draw lines” könnt ihr gerade Linien mit der Maus ziehen. Das Handsymbol “Pan the View” dient dazu, den Bildausschnitt zu verändern.

5 – Zoom

fontstruct-5

Hierzu muss ich nicht viel erklären, iht könnt näher an euren Buchstaben heranzoomen oder aber aus dem Bild herauszoomen.

6 – Schriftzeichen

fontstruct-6

Wenn ihr weitere Schriftzeichen, wie Umlaute, kreieren wollt, müsst ihr “More Latin” auswählen. Ihr könnt auch eine Schriftart mit kyrillischen Zeichen erstellen, wenn ihr das wollt. Wenn ihr ein bisschen sucht, findet ihr hier auch einige Sonderzeichen.

Ich hoffe, ich konnte dem ein oder anderem mit dieser kleinen Einführung dabei helfen, selber eine Schriftart zu erstellen. Wenn ihr noch Hilfe braucht, fragt gerne in den Kommentaren nach. Es würde mich auch freuen zu hören, welche Schriften ihr erstellt habt :)

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

5 Comments

  • Antworten Andrea 5. November 2009 at 00:31

    Hallo Caro!
    ich wollte dir -noch rechtzeitig!- ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG wünschen, jetzt ist er zwar schon fast rum, aber trotzdem…
    Ich hoffe, du hattest (hast?) einen schönen Tag! :)
    Ich schau hier übrigens von Zeit zu Zeit mal vorbei und wollte dir auf jeden Fall Lob und Anerkennung bekunden!
    Beeindruckend, was du alles so im Netz findest und wie individuell deinen Blog gestaltest… sehr hübsch!
    viel spaß also weiterhin
    und bis bald!

  • Antworten Andrea 5. November 2009 at 00:35

    p.s.: deine Uhr ist noch in der Sommerzeit! Es ist aber noch der 4.!!

    • Antworten Caromite 5. November 2009 at 10:35

      Hehe, dankeschön :)
      Schön, dass du noch hier vorbeischaust, freut mich ^^
      LG Caro (die jetzt ganz dringend das Chaos aus ihrer Wohnung jagen muss)

  • Antworten Kirsten 20. November 2009 at 19:10

    Kann es sein, dass du vergessen hast die Seite zu verlinken?

    • Antworten Caromite 22. November 2009 at 21:10

      Ups, wie peinlich. Hab den Link eben noch ergänzt. Vielen Dank für den Hinweis!

    Schreibe eine Antwort