Bücher, Spiele, Filme & Musik

BookCrossing

Seit fast sieben Jahren bin ich bei Bookcrossing registriert. In der Zeit habe ich allerdings erst drei Bücher ausgesetzt – peinlich. Deshalb war es wirklich mal wieder an der Zeit, einem Buch die Freiheit zu schenken.

Bookcrossing?! Du verstehst nur Bahnhof? Dann informier dich am besten mal hier. Kurz gesagt geht es darum, Bücher auszusetzen, die dann von anderen gefunden werden. Der Finder liest das Buch, um es anschließend wieder irgendwo zu „vergessen“. Alle Bücher haben eine unverwechselbare ID, mit der man sie über´s Internet verfolgen kann. Soviel zur Theorie.

Gerade eben auf dem Weg zum Supermarkt habe ich das Buch Depptop im Schutz der Dunkelheit auf einem Stromkasten liegen lassen. Ich bin gespannt, ob es gefunden wird und ob der Finder den Fund auch bei Bookcrossing meldet. Denn leider hört man in den meisten Fällen nichts mehr von dem Buch, zum Beispiel wenn Menschen ohne große Internetaffinität das Buch finden. Dafür ist die Freude umso größer, wenn es dann doch mal klappt!

Ich mag BookCrossing sehr gerne: die Aufregung, wenn man ein Buch aussetzt, die Spannung, ob es gefunden wird und außerdem gefällt mir der Gedanke, der dahinter steckt: Die Welt zu einer großen Bibliothek zu machen.

Hast du auch schonmal ein Buch ausgesetzt? Oder vielleicht eines gefunden? Was hälst du von BookCrossing?

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

4 Comments

  • Antworten Kathrin 26. Januar 2010 at 22:15

    Ich meine schon einmal davon gehört zu haben, bin mir aber nicht sicher. Ist aber wenn man es so nimmt eine gute Idee, aber wie du schon geschrieben hast, wird es Leute geben die einfach nicht mehr hergeben. Ich selber habe noch keins ausgesetzt, habe bisher aber auch noch keines gefunden, aber reitzen würde es mich ja schon einmal.

  • Antworten abraxandria 27. Januar 2010 at 15:38

    Hi Caromite! :)
    Ich fand das ne coole Sache!
    Leider trau ich mich das selber nicht.
    Dabei habe ich ne Menge Bücher, die ich loswerden will und wegwerfen ist einfach zu schade. Ich versuch sie zu verschenken…
    Find ich toll, dass Du beim Booksharing mitmachst!

  • Antworten derhenry 29. Januar 2010 at 16:40

    Das ist ja ne coole Sache. Hatte ich noch nie von gehört, erinnert aber etwas an Geocaching, ne? :)

    • Antworten Caromite 29. Januar 2010 at 21:45

      Ja, Geocaching und Bookcrossing werden auch gerne mal kombiniert… Zum Geocachen komme ich ja leider nur sehr selten, die Uni frisst einfach zu viel Zeit.

    Schreibe eine Antwort