Fotografie

Woche 4 – Wind und Wetter

Wie setzt man ein solches Thema um, wenn das Modell sich weigert die Wohnung zu verlassen? Denn mein liebes, salzstreuendes Schweinchen ist der Ansicht, dass sie in die warme Küche gehört. Und unter gar keinen Umständen nach draußen in die Schneereste. Da alle meine Überredungsversuche nicht fruchteten, hab ich einen kleinen Trick anwenden müssen. Ich fragte das Dreckschwein, ob ich denn wenigstens ein Foto von ihr in der Küche haben könne. Und eh sich das kleine Biest versah, hatte ich sie auch schon in das Gefrierfach gesetzt.

Da ist es nun also, das gewünschte Foto vom frierenden Schwein. Es handelt sich zwar um künstliches Wetter, aber ich denke, dass kann man durchgehen lassen, oder? Und ich finde, Rotkohl und Chili stehen ihr wirklich gut…

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

3 Comments

  • Antworten Anna 29. Januar 2010 at 10:58

    haha wie geil! das ist ne süße idee :) soll es bloß aufpassen das es nicht zwischen den verwandten schweinefilets landet! :D

  • Antworten Pablo 29. Januar 2010 at 11:26

    ok dann ist das essen für samstag ja geklärt. Schweinefilet in Chilimarinade und dazu Rotkohl. Ich bin um 11:45 in Verden, hoffe das essen steht dann schon bereit :)

  • Antworten Kathrin 29. Januar 2010 at 23:16

    Das ist wirklich eine super Idee. Und das Schweinchen sieht so aus als würde es sich dort sichtlich wohl fühlen.

  • Schreibe eine Antwort