Nähen & Stricken

Hell Yeah – Jumpsuit #Naehdirwas

Heavens no  – Hell yeah …

Genau diese Textzeile spukte mir beim aktuellen Motto „Kraftwörter“ der #naehdirwas-Challenge als erstes durch den Kopf. Vielleicht, weil die Liedtexte der Bloodhound Gang vor Kraftwörtern nur so strotzen? Also einfach mal die erste Idee nutzen! Außerdem mag ich die Musik der chaotischen Band mit den bescheuerten Texten. Daher: Hell yeah.

Nur was nähen? Bunt muss es sein. Auf jeden Fall bunt – um dem Grau draußen Kontra zu bieten. Mein erster Gedanke: Ein T-Shirt. Kann ich immer gebrauchen. Aber eigentlich wollte ich schon länger mal einen Jumpsuit nähen. Ein kurzer Jumpsuit ist bei den aktuellen Temperaturen aber natürlich völlig bescheuert. Aber sollte ich mich bei einem solch kräftigen Motto wirklich durch das bisschen Winter abhalten lassen? Natürlich nicht. Also passend zu meiner Interpreation des Mottos ein jahreszeitlich völlig unpassender, kurzer Jumpsuit.

Seit Ende letzten Jahres besitze ich auch eine Overlock-Maschine, die ich jetzt nach dem Umzugsstress endlich mehr nutzen möchte. Also lade ich mir schnell das Schnittmuster „Joy“ von Pattydoo runter und bringe das nervige Zusammenkleben des Schnittmusters so schnell wie möglich hinter mich. Auch das Zuschneiden nervt aber dann geht es los mit dem spaßigen Teil – Nähen und Overlocken! Gerade letzteres macht richtig Spaß, wenn ich es mit dem mühsamen Nähen mit der Pseudo-Overlocknaht an meiner Nähmaschine vergleiche. Trotzdem brauche ich eine gefühlte Ewigkeit bis mein fescher Einteiler dann fertig ist.

Das Plotten geht dann wieder ganz schnell – ich frage mich manchmal, wie ich überhaupt früher ohne Plotter klargekommen bin.

Der Jumpsuit

Endlich fertig kann ich sagen: Das Teil ist echt bequem! Das blau-pinke Modell ist der erste seiner Art in meinem Kleiderschrank, aber ich könnte mir eine Wiederholungstat gut vorstellen! In Nullkomma-nix bin ich reingeschlüpft und für einen chilligen Nachmittag perfekt angezogen. Für einen chilligen Nachmittag im Hochsommer, versteht sich… Denn ich stehe zwar nach wie vor voll hinter meinem Anti-Winter Statement, aber tatsächlich tragen kann ich den Jumpsuit nur, wenn wir unseren Ofen voll befeuern. Macht aber nix! Ein Grund mehr, mich auf wärmeres Wetter zu freuen. Denn ich sehe mich damit schon enspannt im Garten liegen arbeiten.

Die #naehdirwas Challenge

Im letzten Jahr habe ich die DIYyourCloset-Nähchallenge bei Lisa und Katha nur passiv verfolgt. Mit dem Relaunch unter dem neuen Namen #naehdirwas bin ich dieses Jahr jetzt auch mit dabei. Gemeinsam mit Jenni veröffentlichen die drei jeden Monat ein neues Motto, zu dem es dann etwas zu nähen oder umzugestalten gilt. Wichtigste Regel: Das genähte Stück ist für einen selbst bestimmt und im jeweiligen Monat entstanden.

Eine tolle Idee und ich bin sehr gespannt, zu welchen Nähwerken mich diese Challenge inspirieren wird! Ich weiß nicht, ob ich es jeden Monat schaffen werde – aber warten wir es ab.

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

2 Comments

  • Antworten Jenni KuneCoco 31. Januar 2017 at 07:41

    Wow, das Stoffmuster ist großartig! Ich bin auch absoluter Jumpsuit-Fan und finde sie perfekt zum chillen! :D

  • Antworten Stoffmarkt-Lisa 21. Februar 2017 at 13:15

    Das Muster ist wirklich toll – und natürlich ganz schön auffällig! :D Großes Lob!

  • Schreibe eine Antwort