Nähen & Stricken

Taschenparade

Bei Zuckernadel läuft zur Zeit ein tolles Gewinnspiel. Um mitzumachen soll man selbstgenähte Taschen präsentieren, passend dazu ist der Gewinnn auch ein Anleitungsbuch für Taschen.

Ich möchte euch deshalb heute einige Taschen aus den letzten Jahren zeigen. Von den blutigen Anfängen bis heute – wobei ich noch immer eine Menge lernen muss!

tasche1

Meine erste Tasche habe ich vor über drei Jahren genäht, damals noch an der Nähmaschine meiner Mutter. Sowohl die Außenseite als auch das Futter sind ein alter Vorhang, der vor knapp 20 Jahren im Arbeitszimmer meines Vaters hing. Diese Tasche hat also Geschichte! Ich war richtig stolz auf den eingenähten Reisverschluss und das Futter. Deshalb hab ich auch über die vielen Fehlerchen hinweggesehen, wie zum Beispiel die recht unelegante Befestigung des Trageriemens (der auf der rechten Seite mittlerweile auch fast ab ist). Stolz habe ich diese kleine Tasche als Handtasche verwendet, wenn ich abends weggegangen bin. Leider hat sich aner irgendwann herausgestellt, dass der Stoff nicht wirklich wasserfest ist.

tasche2

Tasche Numero 2 habe ich dann auf meiner eigenen, gerade gekauften, Nähmaschine genäht, vor etwa einem Jahr. Die beiden Stoffe habe ich bei Ikea erstanden. Innen ist die Tasche ebenfalls mit den grün-weißen Stoff gefüttert, außerdem habe ich auch einige Innentaschen angenäht. Diese Umhängetasche begleitet mich seitdem fast jeden Tag, da sie perfekt zum Einkaufen ist oder auch mein Uni-Zeug schluckt^^ Kleine Makel hat sie natürlich auch, zum Beispiel sind die Nähte teilweise nicht wirklich gerade. Aber das ändert nichts daran, dass ich diese Tasche über alles liebe :)

tasche3

Dies ist meine neuste Tasche, sie ist erst Anfang der Woche entstanden. Der blaue Stoff kommt von Ikea, der grüne vom Stoffmarkt. Den Schnitt habe ich aus dem Buch “Alles, was Fräulein so braucht”, wozu ich in der nächsten Woche noch etwas schreiben werde. Es handelt sich bei dieser Tasche um eine sogenannte Tote-Bag, eine typische Einkaufstasche. Und genau dazu benutze ich sie auch. Mir gefallen die frischen Farben, außerdem habe ich die Henkel genau auf mich angepasst. Die Tasche schleift nicht auf dem Boden, wenn ich sie in der Hand halte, lässt sich aber auch über der Schulter tragen. An dieser Tasche habe ich nicht viel auszusetzen – der Schnitt ist allerdings auch relativ einfach gehalten.

So, das war´s mit meiner kleinen Rückschau. Ich habe zwischendurch auch immer mal kleinere Täschchen genäht, wie zum Beispiel die Federmappe für Pablo. Ich hoffe, euch gefallen meine Taschen und vielleicht hat der ein oder andere jetzt ja auch Lust, sich eine individuelle Tasche zu zaubern?

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

10 Comments

  • Antworten Chiyoko 2. Juli 2010 at 19:46

    Du kannst genial nähen! Besonders die grün-blaue Einkaufstasche hat es mir angetan! Ich denke, ich werde es auch mal versuchen, aber unsere Maschine streikt und ich finde keinen schönen Stoff in unserer Nähe, der auch noch preiswert ist :/

  • Antworten Fabi 3. Juli 2010 at 00:47

    Ich hab nun total Lust bekommen zu nähen, aber ich habe keine Nähmaschine und kann das sowieso nicht (zumindest nicht bisher). Gerade deine letzte Tasche sieht toll aus. Ich wünschte, ich wäre so begabt.

  • Antworten Caromite 3. Juli 2010 at 12:46

    @Chiyoko: Streikende Nähmaschinen sind nervig! Aber oftmals löst sich das Problem, wenn man die Maschine mal ordentlich entstaubt und neu ölt :) Ich kaufe meine Stoffe immer bei Ikea und auf dem Stoffmarkt Holland, der tourt jedes Jahr durch alle größeren Städte. Ab Mitte Juli geht´s wieder los, die genauen Termine findest du dann auf dieser Seite: http://www.stoffmarktholland.de
    Wieklich nur zu empfehlen, auch wenn es immer recht voll ist!

    @Fabi: Kennst du niemanden, der eine Nähmaschine hat? Wenn du Glück hast, bekommst du dann gleich noch alles erklärt :) Kleinere Dinge kann man natürlich auch ohne nähen, aber dazu bin ich zu ungeduldig ;)

  • Antworten Laura 3. Juli 2010 at 12:50

    oh wie schön!
    Ich mag besonders die 2. Tasche. Der Stoff hat ein superschönes Motiv und der kleine Schmetterling der drauf ist, ist besonders toll!

  • Antworten Kathrin 3. Juli 2010 at 21:01

    Ich bin begeistert. Die sehen alle drei toll aus. Favorite ist aber Nr.3. Die frischen Farben gefallen mir richtig gut. Mensch da freue ich mich schon auf nächsten Monat wenn ich meine Nähmaschine bestelle.

  • Antworten Nadine 4. Juli 2010 at 11:01

    Danke für deine Teilnahme :)
    Mir gefällt übrigens die erste am besten. Gerade weil man sieht dass sie selbstgemacht ist, ist sie was besonderes ;)

  • Antworten Spielkind 4. Juli 2010 at 20:48

    was für begabte leute ihr doch alle seit. Echt cool mir gefallen deine Taschen sehr

  • Antworten Chiyoko 5. Juli 2010 at 17:29

    Da ist ja das Problem. Ich kann nicht nach Deutschland rüberfahren, nur um Stoffe zu kaufen XD Vielleicht finde ich hier mal ein Schnäppchen…*grübel* Und leider ist unsere Maschine schon wiiiirklich wirklich alt, da hilft nicht mal mehr entstauben und ölen. :(

  • Antworten Caromite 5. Juli 2010 at 19:19

    @Chiyoko: Wo kommst du denn her? Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück bei der Schnäppchenjagd! Mhmm, das mit der Maschine ist natürlich blöd, ich hab auch erst versucht, die Maschine meiner Oma zu nehmen – aber da ging auch nicht mehr viel :(

  • Antworten Josina 14. Juli 2010 at 16:01

    Die Taschen sind richtig schön!

  • Schreibe eine Antwort