Unterwegs

5 Dinge, für die sich eine Reise nach Utrecht lohnt

Von unserem Kurzurlaub Anfang Juni in Utrecht habe ich hier ja bereits kurz berichtet. Neben dem Aufstieg auf den Utrechter Dom hat die Stadt aber noch viel mehr zu bieten. Deshalb habe ich heute eine kleine Liste mit 5 (bzw. 6) weiteren Highlights der Stadt zusammengestellt. Absolut subjektiv, versteht sich ;)

1. Den Blumenmarkt besuchen

Blumenmarkt Janskerkhof Utrecht

Stellt euch folgende Situation vor: Es nieselt leicht, der Lieblingsfreund und ich sind auf dem Weg zum Dom. Doch dann strahlen uns aus dem Grau die bunten Farben des Blumenmarktes an. Da gab es kein Halten mehr für mich! Ich glaube, vor seinem inneren Auge hat Pablo sich die Rückfahrt schon in einem halben Urwald vorgestellt – mitten in der deutschen Bahn. So weit ist es dann doch nicht gekommen – ich habe mich auf drei kleine Sukkulenten beschränkt. Das war bei der tollen Auswahl aber nicht ganz einfach! Aber ich bin mir sicher, dass dies nicht mein letzter Ausflug zu einem niederländischen Blumenmarkt war.

Der Blumenmarkt findet jeden Samstag am Janskerkhof von 8.00 – 17.00 h statt.

2. Spaß haben im Eisenbahnmuseum

Eisenbahmuseum Utrecht

Wir sind keine Eisenbahnfreaks, aber das Eisenbahnmuseum war ein absolutes Highlight des Wochenendes. Besonders gefallen hat uns, dass das Museum sehr interaktiv aufgebaut ist. Zum Beispiel setzt man an einer Station ein „Koptelefoon“ (Kopfhörer) auf und verfolgt die Erlebnisse des ersten Logführers der Niederlande. In der Ausstellung stehen sehr viele alte Züge, es gibt eine kleine Mini-Achterbahn in der ich natürlich gar keine Angst hatte, und viele Informationen rund um die Eisenbahn in den Niederlanden. Am meisten Spaß hatten wir aber in der Zugsimulation, auch wenn wir circa dreimal älter sind als die Zielgruppe. Die komplette Erklärung war nämlich auf Niederländisch. Aber immerhin „Volle Kraft“ habe ich verstanden und so ist unser Zug auch heil an sein Ziel gekommen.

3. Nachtwanderung mit Beleuchtung machen – Trajectum Lumen

Utrecht Trajectum Lumen

Nach Sonnenuntergang verwandelt sich die Innenstadt von Utrecht. Kleine Lichtpfeile im Pflaster weisen den Weg zu kunstvoll beleuchteten Brücken, Kirchen und Häusern. Die einzelnen Stationen sind von verschiedenen Lichtkünstlern gestaltet werden. Am besten gefallen hat mir der Domturm. Von unten sieht es aus, als ob es spuken würde, wenn helle Lichtpunkte im Inneren tanzen. Trajectum Lumen findet jeden Tag des Jahres statt und es ist bis Mitternacht Zeit, die Lichtkunstwerke zu besuchen.

4. Die Gassen erkunden

Utrecht Gassen

Utrecht hat so viele niedliche kleine Gassen die erkundet werden wollen! Bekannt ist Utrecht für seine tollen Grachten, aber in meinen Augen sind die Gassen ebenso schön. Enge Gassen führen zwischen den Häusern hindurch. Unkraut jäten und Pflanzen zu beschneiden scheint weniger verbreitet zu sein, so dass die Gassen gerade in den Randbereichen des Stadtkerns richtige grüne Oasen sind.

5. Gruseln im Universitätsmuseum und im botanischen Garten entspannen

Utrecht Universitätsmuseum

Im Universitätsmuseum gibt es kleine Ausstellungen zu verschiedenen Themen. Im Bereich Medizin werden verschiedene Präparate ausgestellt, hat mich ein wenig an die Charitee in Berlin erinnert. Ich würde die Ausstellung vielleicht nicht unbedingt für werdende Eltern empfehlen… Gut gefallen hat mir das riesige Regal im Treppenhaus mit verschiedenen Tierskeletten – teilweise gar nicht so einfach zu erraten, was für ein Tier da vor einem steht. Besonders gut ist das Museum auch für Familien mit Kindern geeignet, im Obergeschoss befindet sich ein eigener „Forschungstrakt“ nur für kleine Nachwuchswissenschaftler! Hinter dem Universitätsmuseum ist direkt ein kleiner aber feiner Botanischer Garten. Wir haben dort gemütlich unter dem Feigenbaum gesessen und eine kleine Pause gemacht.

Bonus: Katzen streichen

Utrecht Katzen streicheln

Ich bin in Utrecht einigen zutraulichen Katzen begegnet, die sich gerne Streicheln und Kraulen ließen. Unter anderem mitten in der Innenstadt und im Botanischen Garten. Für Katzenfreunde wie mich ist das nochmal ein zusätzlicher Pluspunkt für diese tolle Stadt!

Wir haben unseren Kurzurlaub in Utrecht sehr genossen und ich kann mir gut vorstellen, hier noch einmal hinzufahren! Ich bin froh, dass wir uns drei Tage vor der Abreise entschieden haben, lieber die Bahn als das Auto zu nehmen – das wäre für uns in Utrecht eher eine Behinderung gewesen.

Falls ihr selber schon in Utrecht wart und jetzt sagt „Wie konnte Caro nur xxx unerwähnt lassen!“, freue ich mich über einen Kommentar! Im Zweifelsfall habe ich dann einen guten Grund, Utrecht einen erneuten Besuch abzustatten :)

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

2 Comments

  • Antworten Jill 11. August 2015 at 21:46

    Hallo Caro,

    schön, dass Du bei der Linksammlung mitmachst! Utrecht hatte ich ja wirklich überhaupt nicht auf dem Schirm. Jetzt habe ich gerade erst einmal gegooglet und gesehen, dass es nur 2,5h von mir entfernt ist. Das würde ich dieses Jahr echt gern noch einschieben.

    Ich mag diese holländischen Städtchen, gerade wegen ihrer Gassen und den Grachten und dem vielen Grün. Shoppen kann man dort ja bestimmt auch sehr gut ;)

    Danke für die tolle Empfehlung!

    Liebe Grüße
    Jill

  • Antworten Caromite 12. August 2015 at 17:33

    @Jill: Ja, shoppen kann man da auch gut :) Ich habe Angst, dass ich etwas seltsam wirke, aber neben meinen drei Pflanzen – deren Befinden ich während der Bahnfahrt unnatürlich oft kontrolliert habe – hatte ich auch noch knapp 10 Packungen Tee und bestimmt 3 Kilo Lakritze mit im Koffer. Nicht zu vergessen meine HEMA-Kaufrauschbeute. Und vermutlich hätte ich noch mehr Sachen gekauft, hätten wir mehr als einen Trolley dabei gehabt. Ernsthaft – das war Tetris extrem!
    Ich bin gespannt, was du von Utrecht hältst :)

    LG Caro

  • Schreibe eine Antwort