Nähen & Stricken

Fauxdori – selbstgenähte Notizhefthülle

Kennst du Midori Traveler´s Notebooks? Das sind hübsche Lederhüllen aus Japan, in denen mehrere Notizhefte mittels eines Gummibandes gehalten werden. Simpel und praktisch, denn die Hefte sind schön umhüllt und können jederzeit einfach ausgetauscht werden.

Eine interessante Idee hinter diesen Hüllen ist es, dass Kratzer und Flecken erwünscht sind. Diese sollen das Notizbuch mit der Zeit zum Unikat machen. Spannend! Aber mal ehrlich – so individuell sind Kratzer dann auch nicht, oder? Viel individueller ist es doch, die ganze Hülle selber zu gestalten. Anregungen gibt es im Netz genug – solche (DIY-)Kopien nennen sich dann passenderweise Fauxdori.

Mein Fauxdori

Vor dem Nähen habe ich mir überlegt, welche Punkte mir an meinem Fauxdori wichtig sind:

  • DIN A5 Format: Ich nutze mein Fauxdori überwiegend zuhause, da darf es etwas größer sein.
  • Stifteschlaufe: Da meine Schreibgeräte sich ansonsten gerne mal verstecken, habe ich den Füller am liebsten direkt am Notizbuch.
  • Spruch vorne drauf: Einfach, weil ich es mag.

Weiterlesen …

Allgemein

Frohes neues Jahr 2017

Es war lange ruhig hier, aber mehr oder weniger pünktlich zum Jahresbeginn tauche ich wieder auf aus der Versenkung. Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr 2017!

Wir haben den Jahreswechsel im hessischen Odenwald verbracht. Gemeinsam mit vielen anderen netten Leuten haben wir auf der Burg Breuberg mit jeder Menge Brettspielen, Met-, Whisky- und Gin-Tasting, vielen spaßigen Aktionen und einem tollen Feuerwerk gefeiert. Meine Kamera war auch dabei, lag aber fast nur im Zimmer. Die paar Fotos, die dann doch noch so nebenbei entstanden sind, seht ihr unten.

Was war los 2016?

Für mich war 2016 ein sehr ereignisreiches Jahr. Wir haben viel Gutes erlebt, auch wenn das Jahr durch ein sehr trauriges Ereignis auch getrübt wurde. Darüber möchte ich nicht schreiben, aber an meinen persönlichen Lieblings-Ereignissen lasse ich euch gerne teilhaben:

Kirchliche Hochzeit im September: Knapp ein Jahr nach unserer standesamtlichen Hochzeit haben wir kirchlich geheiratet. Die Hochzeit war in einer kleinen Dorfkirche bei uns in der Gegend, es gab fulminante Blasmusik (Hit the Road Jack) von meinem Posaunenchor und wir wurden mit einer starken Gesangseinlage überrascht. Die Trauung hat mein Onkel vorgenommen – es war also wirklich ein ganz besonderer Hochzeitsgottesdienst für uns. Die Party hinterher ging bis früh am nächsten Morgen und wir hatten wirklich viel Spaß. Es hat tatsächlich alles super geklappt – sogar unser Hochzeitstanz. Weiterlesen …

Anleitungen, Malen & Zeichnen

Inchies – eine Anleitung mit Ideen und Inspirationen

Kennst du Inchies?

Nicht so wirklich? Dann habe ich diesen Artikel genau für dich geschrieben! Aber auch, wenn du Inchies schon kennst, habe ich dir ein paar Ideen mitgebracht -scrolle einfach direkt bis zu den Ideen & Inspirationen!

Was sind Inchies?

Inchies sind kreativ gestaltete Quadrate die genau 1 x 1 inch groß sind. Dies entspricht 2,54 x 2,54 cm. Es gibt sie in allen möglichen Variationen – die meisten sind aus Papier, Pappe oder Stoff, du kannst aber auch Inchies aus Modelliermasse, Holz oder allem anderen, was dir so einfällt, machen. Das tolle ist, dass sie schnell gebastelt sind und du die kleinen Kunstwerke prima zu einem großen Werk verbasteln oder mit anderen tauschen kannst. Dazu am Ende des Artikels mehr.

Inchie Größenvergleich

Neben den klassischen Inchies gibt es noch Twinchies mit einer Kantenlänge von 2 Inch und Rinchies – runde Plättchen mit einem Durchmesser von einem Inch.

Ich zeige dir heute, wie du Inchies auf Papier zeichnen und malen kannst. Selbstverständlich kannst du aber auch stempeln oder eine Mini-Collage machen!

Weiterlesen …

Basteln

Selbstgemachte Naturkosmetik

Selbstgemachte Naturkosmetik? Da hatte mein Lieblingsmann erstmal Bedenken, ob ich jetzt zum Öko-Hipster mutiere. Ob dem so ist kann ich schlecht einschätzen, aber ich sehe in selbstgemachter Naturkosmetik nur Vorteile:

  1. Spaß. Denn: Selbermachen macht mir Spaß.
  2. Inhaltsstoffe. Ich weiß genau, was drin ist. Und hey – wir kochen (meistens) auch lieber selber anstatt Fertiggerichte zu essen.
  3. Individualisierbarkeit. Ich kann die Sachen so herstellen, wie ich sie haben möchte. Duft, Fettgehalt, Konsistenz – alles direkt von mir beeinflussbar.
  4. Preis. Ich bin letztes Jahr mal durch so einen sündhaft teuren Naturkosmetik Laden geschlichen. Sehr verlockend aber teuer und für meinen Geschmack zu duftig.

Weiterlesen …

Malen & Zeichnen

Aquarellbild: Tardis im Weltraum

Woran erkennt man einen Dr Who Fan? Vielleicht an der Dalek Bettwäsche? Oder an der seltsamen Police Box hinterm Haus?

Für meine Schwester habe ich zu ihrem Geburtstag ein Bild von der Tardis gemalt. Die  blaue Box aus der BBC Kultserie schwirrt darauf mitten im Weltall herum. Weiterlesen …