Wir haben die freien Tage sehr genossen. Als Ausklang der wirklich schönen zwei Wochen haben wir gestern gemeinsam gekocht. Es gab Flammkuchen – allerdings in einer leckeren Variation.

Statt – wie üblich – mit Speck und Zwiebeln waren auf unserem Flammkuchen Zwiebeln, Feta, Rosmarin und Honig zu finden. Eine sehr leckere Kombination, die ich euch nicht vorenthalten möchte!

Der Teig:

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. In einer abgedeckten Schüssel etwa 1,5 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Danach mit etwas Mehl auf einem Backblech dünn ausrollen.

Der Belag:

Die Crème fraîche leicht salzen und auf dem Teig verstreichen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden, den Feta mit dem Frischkäse vermengen und beides verteilen. Die frischen Rosmarinblätter klein hacken und über den Flammkuchen streuen.

Den Flammkuchen im vorgeheizten Ofen bei 250°C etwa 15 – 20 min backen. Auf den fertigen Flammkuchen den Honig geben. Wir haben den Honig immer direkt auf dem Esstisch stehen, so dass sich jeder bedienen kann.

3 Antworten

  1. Also den Honig erst NACH dem Backen am Tisch drauf geben, ist eine gute Idee! So kann man dann eine kleine Kostprobe nehmen und wenn’s schmeckt, immer noch weiter auf den Teig und mehr….
    LG Ingrid

  2. Was für ein super Rezept! Ich liebe die Kombination aus Honig und Rosmarin, auf einem Flammkuchen hab ich das allerdings noch nie probiert – klingt richtig lecker!! 🙂
    Liebe Grüße,
    Ju

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.