Basteln

Stempel schnitzen: Wochentage

Stempel schnitzen macht unglaublich viel Spaß – mein Radiergummi-Verbrauch liegt deutlich über dem eines Durchschnitts-Deutschen ;) Das Schnitzen geht schnell und ruck-zuck hält man genau den Stempel in den Händen, den man gerade braucht. Außerdem haben selbstgeschnitze Stempel (jedenfalls bei mir) so einen schönen, unperfekten Look.

selbstgeschnitzte Wochentage Stempel

Ich habe mir eine Kollektion von 7 Stempel geschnitzt, jeder ist annähernd so groß, wie die Seitenfläche eines handelsüblichen Radiergummis. Ich finde die Wochentagsstempel toll, denn sie sind sehr praktisch für mein Art Journal und ich möchte sie in meinem Reisetagebuch verwenden. Vielleicht auch eine Inspiration für dich?

selbstgeschnitzte Wochentage Stempel

Ständig in Gebrauch sind diese Stempel übrigens in meinem Bullet Journal, das ich seit diesem tollen Beitrag bei der Großstadtprinzessin täglich führe.

Ihr mögt meine Wochentags-Stempel? Dann freut ihr euch vielleicht, dass ich damit etwas für euch gestaltet habe: Filofax Freebie: Eine Woche auf  zwei Seiten

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

6 Comments

  • Antworten Charlie 27. August 2014 at 15:01

    Die sehen ja richtig toll aus!! Ich habe bisher nur eine verunglückte Eule hinbekommen;-) Habe aber auch kein richtiges Werkzeug. Magst du verraten, woher du evtl. günstig die Radiergummis bekommst? Und auch woher das Schnitzmesser stammt?
    Viele Grüße Charlie

    • Antworten Caromite 28. August 2014 at 16:32

      Hallo Charlie!
      Leider ist meine günstige Radiergummi-Quelle versiegt – Rossmann hatte lange Zeit ganz einfache, weiße Radiergummis, die haben sie super zum Schnitzen geeignet. Irgendwann sind die baer aus dem Sortiment gegangen und wurden günstig abverkauft, da habe ich dann zugeschlagen! Leider habe ich für diese Stempel das letzte Radiergummi angeschnitten. Wenn ich irgendwo günstige und gute Radiergummis finde, werde ich berichten :)
      Das Schnitzmesser ist ein Linolschnitzmesser mit austauschbarer Spitze. Gibt es eigentlich bei recht vielen Shops, such mal danach. Ich habe es on meienr jüngeren Schwester, die brauchte das vor Jahren mal in der Schule. Danach lag es bei ihr rum, bis ich es gemopst habe^^

  • Antworten Ginni 29. August 2014 at 16:20

    Mit Stempeln kann ich irgendwie so gar nichts anfangen…dazu bin ich wahrscheinlich schon zu digitalisiert ;-)

  • Antworten abraxandria 29. August 2014 at 17:30

    tolle stempel haste da gemacht! schöne idee! :)
    ich liebe ja stempel basteln. ;)

  • Antworten Anja 6. November 2014 at 10:46

    Hallo Caro, danke für die Teilnahme an meiner Verlosung. Ich wünsche Dir viel Glück!
    Die Stempel sind der Hammer. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Süße Grüße
    Anja

  • Antworten Filofax Freebie: Eine Woche auf zwei Seiten | Caromite 31. Dezember 2014 at 13:00

    […] Ich habe einen Domino A5 in rot. Der Kalender ist riesig – das sollte er auch. Denn ich nehme meinen Kalender sowieso nicht mit – bei der Arbeit plane ich alles in Outlook und die meisten Termine für meine Freizeit trage ich zuhause in den Kalender ein. Den Filofax an sich finde ich klasse – genauso habe ich mir das vorgestellt. Nur mit den Kalendereinlagen konnte ich mich nicht anfreunden. Zu dünnes Papier, vertikales Layout und zu … streng. Außerdem BRAUCHE ich Karo-Papier. Im Internet gibt es zwar Trillionen an Alternativen – aber auch da war nicht das passende dabei. Also habe ich mich hingesetzt und etwas eigenes entworfen (mit diesen Stempeln). […]

  • Schreibe eine Antwort